Gestaltungstherapie

 

Wir Menschen verfügen auf unsere jeweils individuelle Art und Weise über künstlerische Begabungen und Fähigkeiten. Aufgrund dieser grundsätzlichen Disposition können Gefühle und Wahrnehmungen auf kreative Weise ihren Ausdruck finden. Somit ist die Kunst als Form der Expression des menschlichen Daseins einer der möglichen Wege für einen therapeutischen Ansatz in der Heilung der menschlichen Psyche.

 

In der Mosaik Sozialtherapie kombinieren wir so kreative Aktivitäten mit der Bewusstwerdung persönlicher Prozesse und bieten eine Unterstützung in der Weitung persönlicher Entwicklungsstadien sowie dem Kennenlernen der eigenen Persönlichkeit mittels künstlerischer Expression. Die wichtigsten Ziele für unsere Bewohnenden sind hierbei das individuelle Erkennen von Phänomenen der eigenen Persönlichkeit, die Anbindung und Verdeutlichung im künstlerischen Ausdruck sowie der Dialog im Sozialverhalten in der Arbeitsgruppe.

 

Mit den Elementen der plastischen Kunst, Techniken wie Acryl, Ölfarben, Aquarell, dem Bleistift, Farbstiften, der Fotografie u. a. entwickeln wir individuelle, kreative und kollektive Projekte.

 

Gleichzeitig dienen die Projekte der Entdeckung neuer Horizonte wie dem interkulturellen Verständnis. Somit entsteht z. B. mit dem Erstellen von “Piñatas” eine Imagination für Mexiko und bei der Malerei von Zypressen-Alleen ein Lebensgefühl für die mediterrane Toskana. Von Hand gezeichnete oder gemalte Komponisten wie Clara und Robert Schumann, Philosophen und weitere Persönlichkeiten bilden eine Brücke zu Musik, Geschichte und anderen kulturellen Aspekten. Die Fotografie, das Zeichnen und Ausführen von Mándalas sowie die Konstruktion von Modellen und Objekten fördern das Konzentrations- und Vorstellungsvermögen.

 

Der kreative Bereich des Mosaiks ist ein Kosmos an Möglichkeiten, in dem das Team den Bewohnenden zur Planung und Ausführung ihrer Projekte verhilft. Schließlich wird wird durch die persönliche Interaktion nicht selten sogar ein gegenseitiges “voneinander Lernen” provoziert. Einige der Ergebnisse unserer Arbeiten werden bei kleinen internen oder auch für die Öffentlichkeit zugänglichen Vernissagen präsentiert oder in unserem jeweils thematisch gestalteten Schaufenster ausgestellt.

 

Zur Bereicherung unserer Bandbreite in der Gestaltungstherapie unternehmen wir auch Fotospaziergänge, besuchen Museen und sehen Filme, um sie dann auf ihre inhaltlichen und künstlerischen Elemente hin zu untersuchen.

 

Aarón Román Delgadillo Alaníz, Gestalter

 

1/19